Skip to main content

Motorola zeigt „revolutionäre Neuauflage“ vom Razr

motorola razr

Viele werden das Klapphandy Motorola Razr von 2003 noch kennen, nun hat der Hersteller eine gleichnamige Neuauflage präsentiert. Das Design ist nahezu unverändert geblieben, größter Unterschied ist das Display. Es ist jetzt flexibel und eine einzige Touchscreen-Einheit. Also ja, die Reihe an faltbaren Smartphones bekommt Zuwachs. Im Vergleich zu Samsung und Huawei ist allerdings der Formfaktor neu und soll ein einzigartiges Nutzungserlebnis bieten.

Die verbaute Hardware

Klappt man das Razr zusammen, dann befindet sich vorne ein kleines 2,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 600 x 800 Pixeln. Es dient für Selfies und zeigt Benachrichtigungen usw. an. Im aufgeklappten Zustand zeigt sich ein OLED-Bildschirm mit 6,2 Zoll und einer Auflösung von 2.142 x 876 Pixeln. Das spritzwassergeschützte Gehäuse beherbergt einen Snapdragon 710, 6 GB Arbeitsspeicher und einen 128 GB großen internen Speicher. Unten am „Hügel“ hat man den Fingerabdruckscanner verbaut, dazu gibt es Android 9, USB-C, einen 2.510-mAh-Akku und eine Schnellladefunktion. Die Hauptkamera am Rücken bietet 16 Megapixel, vorne sind es fünf Megapixel.

Preis und Marktstart

Offizielle Euro-Preise gibt es zwar noch nicht, in den USA wird das neue Motorola Razer aber staatliche 1.500 Dollar kosten. In Deutschland erfolgt der Release leider erst 2020 (erstes Halbjahr).

(Multimedia.de)


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!