Skip to main content

Meldung über Safari auf Chromium-Basis ist ein Fake

safari

Seit Kurzem ist im Internet zu lesen, dass Apple an einem überarbeiteten Safari-Browser für Windows 10 arbeite. Man plane allerdings keine Neuentwicklung, sondern den Griff zu Chromium als Basis. Es wäre vom Grundsatz her sogar denkbar, denn auch Microsoft ging diesen Schritt. Man hat den eigenen Unterbau vom Edge-Browser auf Eis gelegt und eine neue Version mit Chromium auf den Markt gebracht. Leider kommt jetzt die schlechte Nachricht, das Gerücht stellte sich nämlich sehr schnell als Fake heraus. Aktuell plant der iPhone-Hersteller also nicht, seinen eigenen Browser wieder auf Windows-Geräte zu bringen. Bis 2012 war es der Fall, doch dann stellte man die Entwicklung ein.

Twitter als Beweis

Das Gerücht wurde von einem russischen Blog ins Rollen gebracht und basiert auf einem Screenshot. Aber nicht nur eine genauere Recherche beweist das Gegenteil, sondern auch ein Tweet auf Twitter von einem Apple WebKit-Ingenieur. Er schreibt, dass bei Apple kein Safari-Browser auf Basis von Chromium in Arbeit ist.

Die Freude wehrte also nur kurz, irgendwie ist es dann aber doch keine Überraschung. Und zwar deshalb, weil man mit diesem Schritt Google unterstützen würde. Und wer Apple kennt: Diese Philosophie passt nichts in das Konzept.

(Multimedia.de)


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!