Skip to main content

Dell frischt sein XPS-13-Notebook als 2020er-Edition auf

Wer kein Freund von 16:9-Bildschirmen bei Laptops ist, der wird mit dem neuen XPS 13 (9300) aus dem Hause Dell seine Freude haben. Das Edel-Notebook besitzt in der 2020er-Edition einen 16:10-Monitor, der trotz mehr Fläche nicht größer geworden ist. Das Geheimnis liegt im Panel, das weniger Rahmen als der Vorgänger benötigt. Deutsche Preise liegen noch nicht vor, dafür ist der Start Anfang Februar 2020 sicher. Bei den Farben gibt es die Auswahl zwischen Schwarz (Handballenablage besteht aus Kohlefaser) und Weiß (Handballenablage besteht aus Glasfasergewebe).

Was liefert die Hardware?

Der Prozessor ist eine Intel Core-i-CPU, die im 10-Nanometer-Verfahren hergestellt wird und der zehnten Core-i-Generation angehört. Je nach Konfiguration beträgt der Arbeitsspeicher 4 bis 32 GB (verlötet), die SSD gibt zwischen 256 und 2 TB her. Wi-Fi 6 und Thunderbolt sind ebenfalls mit dabei.

Beim Display gibt Dell drei Optionen vor. Einen matten Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel, einen Touchscreen mit der gleichen Auflösung oder ein berührungsempfindliches Display mit 4K-Auflösung (3.840 x 2.400 Pixel). Die Touchscreen-Ausführungen sind um ca. 100 Gramm schwerer (etwa 1,3 Kilogramm) und der Akku soll 19 Stunden schaffen. Die Tastatur ist übrigens beleuchtet und leicht größer geworden.

(Multimedia.de)


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!